Project Description

Carsten Zündorf

… erhielt seinen ersten Orgelunterricht bei Prof. Helmut Fleinghaus. Er studierte Evangelische Kirchenmusik sowie Chor- und Orchesterleitung (Orgel bei Prof. Gisbert Schneider, Dirigieren bei Prof. Ralf Otto) an der Folkwang Hochschule in Essen und schloss die Studiengänge mit dem A-Examen bzw. der Künstlerischen Reifeprüfung ab.

Von 1992 bis Ende 2005 war er Kantor an der Alten Kirche Wupperfeld in Wuppertal-Barmen, seit 2001 ebenfalls an der Unterbarmer Hauptkirche. Er war dort auch Künstlerischer Leiter der Wuppertaler Orgeltage. Ferner unterrichtet er Chorleitung an der Bergischen Universität Wuppertal und an der Musikhochschule Köln, Standort Wuppertal. Er leitet Chorwochen für den IAM und ist Dozent der Chorakademie Siena.Seit 1. Februar 2006 ist Carsten Zündorf Kirchenmusikdirektor an St. Marien, Osnabrück.

Die Marienkantorei Osnabrück wurde im Jahr 1948 von Paul-Erich Ewert gegründet, der von 1948 bis 1955 erster KMD nach den Kriegsjahren an St. Marien war. KMD Traugott Timme und KMD Wiltrud Fuchs waren die nachfolgenden Leiter der Marienkantorei. Im Februar 2006 übernahm Carsten Zündorf die Leitung.
Neben der zentralen Beschäftigung mit den Werken Johann Sebastian Bachs gilt das Interesse der Marienkantorei auch der Aufführung zeitgenössischer Chormusik. So war die Kantorei im Jahr 2005 mit der Aufführung des Friedens-Oratoriums „Wie Tau auf den Bergen Zions“ von Violeta Dinescu unter der Leitung von Wiltrud Fuchs auf dem Evangelischen Kirchentag vertreten.
Die Marienkantorei pflegt ebenso den A-cappella-Gesang mit einem Schwerpunkt auf der romantischen Chorliteratur und gestaltet regelmäßig die Gottesdienste in St. Marien. Die Marienkantorei besteht derzeit aus etwa 100 jungen und jung gebliebenen Sängerinnen und Sängern.

Diskografie