Project Description

Cornelia Weiß

Cornelia Weiß studierte bei Prof. Michael Hauber und bei Prof. Alfredo Perl an den Musikhochschulen Mannheim und Detmold. Schon früh entdeckte die Pianistin ihre besondere Leidenschaft für Kammermusik und Lied. So ergänzte Cornelia Weiß ihre Ausbildung bei Prof. Manuel Lange im Fach Liedgestaltung, das sie mit Auszeichnung abschloss. Darüber hinaus erhielt sie wertvolle Impulse in der Zusammenarbeit mit Andras Schiff, Karl-Heinz Kämmerling, Ian Fountain, Günter Ludwig, Konrad Elser, Thomas Quasthoff, Ralf Gothoni, Karl-Peter Kammerlander, dem Mandelring Quartett und dem Auryn Quartett.

Die Pianistin wurde mit dem Heinrich-Vetter-Nachwuchsförderpreis für Liedduo (mit der Sopranistin Hanna Elisabeth Müller) ausgezeichnet. Es folgten ein 3. Preis sowie ein weiterer Sonderpreis beim internationalen Melodramen-Wettbewerb 2014 in Prag.

Cornelia Weiß gastiert als Kammermusikerin und Liedbegleiterin bei verschiedenen Konzertreihen und zahlreichen Festivals wie der Styriarte Graz, dem Brucknerfest Linz, der Ruhrtriennale und den Orff-Festspielen des Bayerischen Rundfunks. Zu Ihren Kammermusikpartnern zählen Thomas Christian, Nicolas Chumachenco, Wolfram Christ, Jean Claude Gerard und Friedemann Eichhorn. Ihre rege Konzerttätigkeit führte sie nach Österreich, Italien, Ungarn, Tschechien und in die Schweiz. Es entstanden Aufnahmen für den SWR, HR, BMC und eine CD-Einspielung bei cpo.

Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtet Cornelia Weiß seit 2012 als Lehrbeauftragte für Liedgestaltung und Korrepetition an der Hochschule für Musik Detmold und ist zudem regelmäßig als Korrepetitorin bei internationalen Meisterkursen und Wettbewerben tätig.

Diskografie