Project Description

Dorrit Bauerecker

Dorrit Bauerecker, 1973 in Braunschweig geboren, ist Pianistin und Akkordeonistin und lebt in Köln.
Im Feld der zeitgenössischen Musik, dem ein großer Teil ihrer Aktivitäten zugehört, ist die gleichberechtigte Kombination von Klavier und Akkordeon ihr Alleinstellungsmerkmal. Speziell für sie geschriebene Auftragskompositionen verleihen ihren Soloprogrammen eine besondere Note, so auch dem Projekt from INNER CITIES. Charakteristisch für die Inszenierung ihrer Programme sind außerdem ein wachsender Anteil performativer Elemente und der Einsatz von Zusatzinstrumenten, wie sie es auch in ihrem aktuellen Programm onemanband zeigt.
Dorrit Bauerecker verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit Manos Tsangaris, in dessen Musiktheaterproduktionen sie vielfach mitgewirkt hat. Sie war u. a. bei den Donaueschinger Musiktagen und den Wittener Tagen für Neue Musik zu hören sowie auf Festivals für zeitgenössische Musik in Luxemburg und Belgien. Auch kammermusikalisch ist sie gefragt: Projekte mit Ensembles wie hand werk, Kammerelektronik und dem C. C. Messner Ensemble führten u. a. zu Auftritten beim Festival Acht Brücken, der Muziekbiennale Niederrhein und der Soundtrack Cologne.
Mit der Sängerin und Performerin Barbara Schachtner hat sie 2015 das Ensemble INTERSTELLAR 2 2 7 gegründet und entwickelt mit ihr zusammen choreographierte, interdisziplinäre Musikproduktionen, in denen sich humoristische Ansätze, Überzeichnungen und poetische Momente abwechseln und zu einer ungewöhnlichen Ästhetik führen. Dorrit Bauerecker hat, u. a. mit dem Ensemble Nowist, intermediale Improvisationsprojekte realisiert, mehrfach im Rahmen des Frischzelle Festival sowie dem nxnw festival und beim Frauenfi lmfestival Dortmund.
In der Theatergruppe Generationenkomplott ist sie als Musikerin und Arrangeurin bereits seit 1999 mit mehreren musikalisch-kabarettistischen Programmen deutschlandweit unterwegs. Sie ist außerdem Gründungsmitglied des Sextetts Die Rheinsirenen.

Diskografie

Merken

Merken

Merken