Project Description

duo pianoworte

Das duo pianoworte ist in der deutschsprachigen Musiklandschaft ein Unikat. Seit 1994 widmen sich der in Kiel geborene Pianist Bernd-Christian Schulze und der aus Wien stammende Schauspieler Helmut Thiele einer in der heutigen Zeit selten zu hörenden Musikform: Ihr Markenzeichen sind Werke für Sprecher und Klavier, in denen Wort und Musik unmittelbar miteinander verschmelzen.

Dieses Genre eignet sich geradezu ideal zur Vermittlung von Musik und so machen vor allem Konzerte für Kinder einen Schwerpunkt ihrer Arbeit aus. Das duo pianoworte möchte dazu beitragen, die Tradition des bewussteren Zuhörens weiterzuführen und ein Konzertpublikum von Morgen heranzubilden, welches den vielfältigen Musikformen der heutigen Zeit mit Aufgeschlossenheit und offenen Ohren begegnet.

In Zusammenarbeit mit zahlreichen Komponisten der Gegenwart entstand eine große Anzahl von Werken, die in hervorragender Weise geeignet sind, Kinder und ihre Fantasie an die unterschiedlichsten Ausdrucksformen von Musik heranzuführen. So wurden auch sämtliche Werke auf dieser CD eigens für das duo pianoworte komponiert.

Die beiden Künstler finden in ihren Konzerten immer wieder ganz persönliche und unverwechselbare Wege der Musikvermittlung, die heutzutage eine eminent wichtige Rolle spielt. Konzertmoderationen und interaktive Beteiligungsmöglichkeiten bauen eine kommunikative Brücke zum Publikum. Das gesprochene Wort verbindet sich mit ungewöhnlichen Klangwelten wie dem Flügelinnenraum oder mit einem vom Pianisten gleichzeitig gespielten Schlagwerk. Auch die aktive Mitwirkung von Kindern spielt häufig eine Rolle.

Mittlerweile hat sich das duo pianoworte auf dem Gebiet der Konzertpädagogik hat einen Namen gemacht: Bei zahlreichen Workshops mit Kindern in Schulen oder unmittelbar vor Konzerten steht der spielerische Umgang mit zeitgenössischer Musik im Mittelpunkt. Das Duo lehrt außerdem im Rahmen der pädagogischen Ausbildung an Musikhochschulen und Universitäten.

Der Erfolg des Ensembles dokumentiert sich neben einer umfangreichen Konzerttätigkeit in zahlreichen CD-Veröffentlichungen und Auszeichnungen wie z.B. dem Niedersächsischen Förderpreis im Bereich Musik 2001 und dem LEOPOLD 2007. Ein weiterer Höhepunkt ist die Verleihung des deutschen Schallplattenpreises ECHO 2002 in der Sparte „Klassik für Kinder“ für die Einspielung „Ophelias Schattentheater“ von Michael Ende mit dem ausdrücklichen Urteil der Jury:

„[…] in besonderer Weise geeignet, die kindliche Fantasie an die Ausdrucksmöglichkeiten der Musik heranzuführen“.

Diskografie