Project Description

MonikaEder_max

Kontakt

Diskografie

  • Hugo Wolf
  • Requiem

Monika Eder

Die Sopranistin Monika Eder erhielt ihre ersten Gesangsstunden kurz vor ihrem Abitur von der Altistin Margarete Ast. Es folgte ein Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Frau Prof. Paula Page (Gesang) und Charles Spencer (Liedklasse). Nach Abschluss des Studiums mit dem Operndiplom erhielt die Sängerin in der Arbeit mit Neil Semer (New York) entscheidende Impulse für ihre Stimme.

Schon während des Studiums wurde die junge Sängerin an die Theater in Mainz und Darmstadt für kleinere Partien als Gast verpflichtet. Es folgten Engagements in Zürich mit dem Zürcher Kammerorchester unter Howard Griffith, wo sie die Vespetta in der Zwei-Personen Oper Pimpinone von Telemann verkörperte. Beim Barockfestival in Varacdin (Kroatien) entstand eine Fernsehproduktion des gleichen Stücks. Bei den Bad Hersfelder Festspielen war sie als Marzelline in Beethovens Fidelio zu hören.

Als Mutter von drei Kindern hatte die Sängerin jedoch in den letzten Jahren ihren Schwerpunkt im Bereich des Konzerts. Konzertreisen führten sie nach Israel und Estland, sowie in die Schweiz. Sie konzertiert mit renommierten Orchestern und Dirigenten wie “la Stagione” unter Michael Schneider, “larpa festante”, dem Trottningholmer Barockorchester, Peter Neumann, Jürgen Wolf, Bachchor Leipzig, Wolfgang Schäfer, Orchestre National da Porto. In Leipzig wird sie zusammen mit dem Thomanerchor unter der Leitung des Thomaskantors und in Begleitung des Gewandhausorchesters Schumanns c-moll-Messe anlässlich dessen Gedenktages musizieren sowie den Sopranpart im Abschlusskonzert des MDR- Musiksommers am 28. Juli 2010 mit BWV 127 und Schumanns Requiem in Des-dur übernehmen.

Monika Eder ist eine gefragte Liedsängerin. Die Kritik hebt immer wieder ihre Ausdruckskraft, Virtuosität und den Farbenreichtum ihrer Stimme hervor, “die bei aller Professionalität immer aus dem Herzen kommt.”

Diskografie