Monika Eder & Bernd Grußendorf

Hugo Wolf

Auf Lager

Außergewöhnliche Einspielung der selten zu hörenden Lieder aus dem Spanischen Liederbuch von Hugo Wolf. Monika Eder und Bernd Grußendorf zelebrieren die hohe Kunst der Lied-Interpretation mit feinfühligem Gespür für eine hochgradig eigensinnige und überwältigende Tonsprache des Komponisten. Ein Muss für jeden Kunstlied-Liebhaber!

Bewertet mit 5.00 von 5 basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)
Release: 03/2007, CD-Audio, DigiPak, 40-stg. Booklet (deutsch)
Artikelnummer: KAL 6302-2 Kategorie: Schlüsselworte: ,

17,90  14,90 

Lieferzeit: ca. 2–4 Werktage *

Auf Lager

Beschreibung

Hugo Wolf
Spanisches Liederbuch (Geistliche Lieder)

Monika Eder – Sopran
Bernd Grußendorf – Klavier

aus dem Booklettext:
„Selten hört man die geistlichen Lieder des spanischen Liederbuchs an einem Abend in ihrer Gesamtheit.
Ich wurde auf den Zyklus aufmerksam, als ich gerade das literarische Werk des spanischen Mystikers und Dichters Johannes vom Kreuz gelesen hatte. Im Zentrum des Johannes vom Kreuz steht, wie bei allen Mystikern aller Kulturen, Religionen und Zeiten die Erfahrung einer „dunklen Nacht der Seele“  und die damit verbundene, zunächst paradox erscheinende, Erfahrung des Lichts, dessen Erleben eine nie wieder erlöschende Sehnsucht erweckt!
Tritt man aus dem „religiös befrachteten“ Vokabular heraus, was für viele Menschen tatsächlich eine Hürde für die Rezeption der Kompositionen darstellt, so erreicht man eine Ebene tiefster allgemein menschlicher Erfahrung des Dunklen, des Leids, der Verlassenheit und der damit verbundenen Transformation – vom unvorstellbar abgründigsten Ort des Menschen, hin zur Liebe zu sich selbst, zum Nächsten und zur Schöpfung. In der Dichtung, wie in den Kompositionen, vermählen sich Eros und Religiosität durch die Bilder und Farben, die uns durch die äußeren in die inneren Sinne eintreten lassen.
Hugo Wolf, der bekanntlich viele dieser dunklen Nächte selbst durchschritten hat, leitet uns mit seiner Tonsprache, die mehr der Wortfarbe als der Wortgestalt Rechnung trägt, durch einen Transformationsprozess. Aus diesem Grund entschied ich mich bei der Anordnung der zehn Lieder für die Reihenfolge der Kompositionsdaten. Am Ende steht das in der Gesamtausgabe des musikwissenschaftlichen Verlags Wien als erstes erscheinende Lied Nun bin ich dein. Das Bild der Jungfrau ist in seiner abstrakten Bedeutung das Symbol eines Menschen, der sich geöffnet hat für das Geistige, für das Wesentliche des Menschen […]“

Den Liedern von Hugo Wolf sind Farbtafeln zur Seite gestellt, die nach Arbeiten von Christa Meier-Drave entstanden sind. Sie zeigen Ölbilder, Ausschnitte oder Zusammenstellungen daraus, die nicht die Liedtexte interpretieren sollen. Vielmehr bieten sie eine zusätzliche Möglichkeit, sich in die Lebenswelt, das Temperament der Lieder hinein zu begeben. Die Bilder sind von einer scheinbaren Einfachheit, weisen jedoch bei genauem Betrachten eine Fülle von farbigen Klängen, Schichten, Harmonien und Kontrasten auf. So wie das Ohr die Vielfalt der Klangfarben wahrnimmt, so kann das Auge die unterschiedlichen Farbklänge der Bilder aufspüren.

Spanisches Liederbuch: 10 Geistliche Lieder
1. Nun wandre Maria (Ocaña/Heyse)
2. Die ihr schwebet (Lope de Vega/Geibel)
3. Die du Gott gebarst, du Reine (Nuñez/Heyse)
4. Herr, was trägt der Boden hier (anon./Heyse)
5. Führ‘ mich, Kind, nach Bethlehem (anon./Heyse)
6. Wunden trägst du, mein Geliebter (Valdivielso/Geibel)
7. Ach, wie lang die Seele schlummert (anon./Geibel)
8. Ach, des Knaben Augen (Lopez de Ubeda/Heyse)
9. Mühvoll komm‘ ich und beladen (del Rio/Geibel)
10. Nun bin ich dein (Juan Ruiz/Heyse)

Mignon-Lieder
11. Mignon Kennst du das Land
12. Mignon II Nur wer die Sehnsucht kennt
13. Mignon I Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen
14. Mignon III So laßt mich scheinen, bis ich werde

Zwei Lieder nach Gedichten von E. Mörike
15. Auf eine Christblume I
16. Auf eine Christblume II

 

1 Bewertung für Hugo Wolf

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Karim

    Tolle Einspielung dieser wunderbaren Lieder, tolle Sopranistin…

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen…