Kammerchor Münster

Requiem

Auf Lager

Requiem von Erwin E.W. Meier (1937–2007)
Eine Requiem-Vertonung des Detmolder Komponisten Erwin E.W. Meier; mit Monika Eder (Sopran), Jörg-Peter Mittmann (Oboe) und Christiane Alt-Epping (Orgel) | Pressestimme: „Im Ganzen rechtfertigt auch die musikalische Qualität dieser Edition die Neuaufnahme.“

Release: 11/2009, CD-Audio, DigiPak (4-seitig), 24-seitiges Booklet (de)
Artikelnummer: KAL 6308-2 Kategorie: Schlüsselworte: , ,

17,90  14,90 

Lieferzeit: ca. 2–4 Werktage *

Auf Lager

Beschreibung

Requiem (1991)
Erwin E.W. Meier
(1937–2007)
Kammerchor Münster
Hermann Kreutz – Leitung
Monika Eder – Sopran
Jörg-Peter Mittmann – Oboe
Christiane Alt-Epping – Orgel
Christa Meier-Drave – Malerei

Auf dieser CD des Kammerchor Münster widmet sich das Ensemble unter der Leitung seines langjährigen Dirigenten Hermann Kreutz ausschließlich der Requiem-Vertonung des Detmolder Komponisten Erwin E.W. Meier (1937–2007). Das Werk, 1991 vollendet, steht in der Tradition des etwa 40 Jahre früher entstandenen Requiems von Maurice Duruflé, was sich u.a. auch schon in der Satzfolge (und dem damit verbundenen Requiem-Text) zeigt. Doch mehr als im Requiem von Duruflé macht Meier eine innere Zerrissenheit und Widersprüchlichkeit des Menschseins zum Thema. Die Musik ist Zeugnis eines Menschen, der sich aufgrund der eigenen Krankheitsgeschichte mit dem Thema Tod bzw. Sterben auseinandersetzte und dieses in kongenialer Weise musikalisch verarbeitet hat.
Solisten in dieser Einspielung sind die deutschlandweit bekannte Sopranistin Monika Eder und der Oboist Jörg-Peter Mittmann, der sich bereits als Komponist sowie als Gründer und Leiter des Ensemble Horizonte (Detmold) einen Namen in der Neuen Musik-Szene gemacht hat.

Trackliste

1. Introitus
2. Kyrie
3. Domine Jesu Christe
4. Sanctus
5. Pie Jesu
6. Agnus Dei
7. Lux Aeterna
8. Libera me
9. In Paradisum

„[…] Im Vergleich zu Weiss gibt sich das Requiem (1993) von Erwin E.W. Meier (1937–2007) in seiner Besetzung und in der Konzentration auf das liturgische Formular bescheidener. Lediglich ein Satz von Hilde Domin dient als Motto: „Ich setzte den Fuß in die Luft, und sie trug.“ Das ist sympathisch, wenn auch die noch stärker traditioniell-harmonische Bindung und auch die Melodik wenig weiterführen. Das Booklet enthält persönliche Anmerkungen des Sohnes Jens F. Meier zum Werk und intensive Pastelle der Witwe Christa Meier-Drave. Im Ganzen rechtfertigt auch die musikalische Qualität dieser Edition eine Neuaufnahme.“

Interpretation: 5 (von 5 Punkten)
Technik: 4 (von 5 Punkten)
Booklet: 5 (von 5 Punkten)

Musica Sacra (Ausgabe März/April 2011)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Requiem”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen…