CD-Release

29.08.2015|Kategorien: CD-Release|1 Kommentar

Grechaninov – Rachmaninov

Mit ihrem neuen Album präsentiert die Cellistin Katharina Deserno gemeinsam mit ihrem Duo-Partner Nenad Lečić russische Werke der Spätromantik für Violoncello und Klavier. Kaleidos veröffentlicht damit bereits die dritte CD der beiden Künstler.

Auf diesem Album treffen zwei berühmte Kompositionen Rachmaninoffs (Cello-Sonate op.19 und Vocalise op.34) auf ganz unterschiedliche Meisterwerke seines Zeitgenossen Alexander Gretchaninoff: Seine Cellosonate op.113 zeigt ihn als erfindungsreichen Melodiker und Dramatiker, dessen Stil zwar nicht mit romantischen Konventionen des 19. Jahrhunderts bricht, der aber in diesem Werk gleichwohl bestrebt ist, die Sonatenform originell auszufüllen. Das Nocturne op.86 hingegen führt den Hörer zur Nachtseite der Romantik und atmet bereits in Melodik und Harmonik den Geist des Aufbruchs in die Moderne. Katharina Deserno:

„Das Nocturne ist auf dieser CD das Pendant zur berühmten Vocalise von Rachmaninoff; beide Stücke leben vom gesanglichen Farbenreichtum des Celloklangs und transportieren etwas von der Stimmung, die man vielleicht mit dem häufig verwendeten Begriff der ‚russischen Seele‘ in Verbindung bringen könnte…“
Katharina Deserno

Ganz anders die drei „Kinderstücke“ In der Dämmerung, Am Winterabend und Heimweh. Sie sind Beispiele für Gretchaninoffs poetische und stilvolle Kompositionen für Kinder und nehmen den Hörer mit ihrem volksliedhaften Charme und der einprägsamen Melodik gefangen. In ihrem Interview zur CD-Veröffentlichung erklärt Katharina Deserno ihre Motivation für die Programmauswahl:

„Eine CD mit Werken von Gretchaninoff aufzunehmen, bedeutet für mich, Musik aus dem Schatten der Kompositionsgeschichte zu holen; einen mehr oder weniger unbekannten Komponisten mit seinen verschiedenen spannenden Facetten zu präsentieren…“
Katharina Deserno

 

Eingespielt wurden die Werke im berühmten historischen Reitstadel, Neumarkt zu Beginn des Jahres. Die CD ist ab sofort erhältlich. Mehr Informationen zum Tonträger finden Sie hier.

Ein Kommentar

  1. Myriam 4. September 2015 um 22:26 Uhr - Antworten

    Das ist großartige Musik, besonders natürlich Rachmaninoff… und auch echt fantastisch gespielt von den beiden!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen... Ok, verstanden!