Katharina Deserno

DESERNO plays DINESCU

Auf Lager

Die Suche nach der individuellen Eigenart jedes Instrumentes, nach neuen Klangfarben und Erkundung verschiedener Register stehen im Fokus des künstlerischen Schaffens der rumänischen Komponistin Violeta Dinescu und prägen die vorliegende CD. Mit viel Fantasie und Gespür für die komplexe Klangsprache, einer unbändigen Spiellust und virtuoser Technik erkundet die Cellistin Katharina Deserno die außergewöhnlichen Klangräume der Partituren.

Release: 11/2023, CD-Audio, ProfilePac, 28-stg. Booklet (de, en)
Artikelnummer: KAL 6365-2 Kategorie: Schlagwort:

17,90 

Lieferzeit: ca. 2–4 Werktage *

Auf Lager

Beschreibung

DESERNO plays DINESCU

Werke für Violoncello von Violeta Dinescu

Katharina Deserno – Cello

Die Suche nach der individuellen Eigenart jedes Instrumentes, nach neuen Klangfarben und Erkundung verschiedener Register stehen im Fokus des künstlerischen Schaffens der rumänischen Komponistin Violeta Dinescu und prägen die vorliegende CD. Mit viel Fantasie und Gespür für die komplexe Klangsprache, einer unbändigen Spiellust und virtuoser Technik erkundet die Cellistin Katharina Deserno die außergewöhnlichen Klangräume der Partituren.

Seit fast 10 Jahren verbindet Violeta Dinescu und Katharina Deserno eine intensive künstlerische Zusammenarbeit, welche die Uraufführungen verschiedenster Werke hervorbrachte. Dinescu hat in Katharina Deserno „eine ideale Interpretin“ gefunden. „Bemerkenswert an Katharina Desernos Interpretation ist die Koexistenz von Präzision mit der Natürlichkeit der musikalischen Geste, die eine außergewöhnlich ausdrucksstarke Phrasierung bestimmt“, so die Komponistin. Diese Qualität, das Wesen des musikalischen Denkens zu durchdringen, ist das Geheimnis einer kreativen Interpretation. Violeta Dinescu komponierte mehrere Werke für Katharina Deserno. Nachdem die Cellistin Katharina Deserno bereits auf ihrem Album „Suites & Roses“ [Kaleidos, KAL6344-2] Solowerke von Dinescu den Suiten von Johann Sebastian Bach gegenüberstellte, präsentiert sie nun ein Programm mit Kompositionen für Violoncello solo (aus den letzten 30 Jahren bis heute) von Violeta Dinescu – mit enormer stilistischer und spieltechnischer Vielfalt.

 

CD-Programm

  Gehen wir zu Grúschenka (2021) 
Gehen wir zu Grúschenka
Wirst noch zurückkehren!
Etwas übereilt
… Ich weiß noch nicht …
Offene Wunde
Lytaniae I (2007/2013)
Clara (2019)
Corona (1993)
Flammentropfen (1995/2023)
Abendandacht (1985/2023)

Online-Publikation des Booklets

Mit Klick auf das Bild wechseln Sie zur Webseite von adobe.com; weiterführende Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz von Adobe finden Sie unter https://www.adobe.com/de/privacy.html

Violeta Dinescu: "Gehen wir zu Grúschenka" – Katharina Deserno, Cello solo

Datenschutz-Information: Das Video wird von YouTube eingebettet, jedoch erst nach Klick auf den Play-Button von dort geladen und abgespielt. Erst dann werden Youtube-Cookies gesetzt und es gelten die Datenschutzrichtlinien von Google!

 

Pressestimmen

Eine anregende Entschlüsselung von Hörrätseln
[…] “Die Klänge können sich bei der Oldenburger Komponistin durchaus unbändig ergeben. Aber sie ergreift und überzeugt, weil ihre Musik in sich schlüssig ist, im Gesamten überzeugt und trotzdem überrascht. […] Die Musik ist technisch und emotional höchst anspruchsvoll und bleibt trotzdem eingängig. Die zwischen 1982 und 2023 entstandene Musik liegt zum einen im Einverständnis mit dem Hörer, zum anderen provoziert sie ihn. Das ist genial austariert, ohne dass es konstruiert wirkt. Bei aller Komplexität ihrer Musik verschraubt Dinescu ihre Hörrätsel nicht vollendes. Aber sie entwertet die Entschlüsselungen auch nicht durch Banalitäten.”
Horst Hollmann [Nordwest-Zeitung, 22.02.2024]

Deserno als exzellente Anwältin Dinescus
[…] “Katharina Deserno ist eine exzellente Interpretin dieser Musik, die durch ihr expressives, deklamatorisches, Nuancierungen bewusst auskostendes Spiel besticht und einen eminenten Sinn für den Fokus auf dem Augenblick, der diese Musik eben kennzeichnet, beweist. Den virtuosen Anforderungen ist sie ohnehin souverän gewachsen, und so ist Dinescus Musik bei ihr in den besten Händen. […] Aus den drei Dinescu-Neuerscheinungen des laufenden Jahres, die ich für dieses Magazin begutachtet habe, verdient diese m.E. besondere Erwähnung und Empfehlung.”
Holger Sambale [Klassik-Heute.de, 05.01.2024]

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „DESERNO plays DINESCU“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Titel

Nach oben