Ein überwältigendes Medienecho …

… löste die neue CD von Katharina Deserno aus! Im Nachgang der Veröffentlichung unserer CD „SUITES & ROSES“ erhält die Einspielung mit Werken der rumänischen Komponistin Violeta Dinescu – gegenübergestellt den beiden ersten Solosuiten von Johann Sebastian Bach für Violoncello Solo – durchweg positive Resonanz in der Fachpresse.

Den Anfang machte bereits wenige Tage nach Erscheinen der CD Udo Barth im Badischen Tagblatt: „Auf ihrer neuesten CD fördert sie Erstaunliches zutage, nämlich die zunächst divergent erscheinenden Klangwelten eines Johann Sebastian Bach und der zeitgenössischen Komponistin Violeta Dinescu. […]“. Von Frank Becker vom Online-Magazin „Musenblätter“ bekam die Einspielung die Auszeichnung „Musenkuss„; er schreibt: „Klagend wie Nr. I der „Sieben Rosen“ schließt das Stück die Klammer dieses außergewöhnlichen, bewegenden Albums, für das Katharina Deserno das Prädikat der Musenblätter, den Musenkuß, redlich verdient hat.“

Bei der RNZ Heidelberg wurde „Suites & Roses“ als „CD des Monats“ gekürt, während Bettina Winkler im SWR-Magazin „Treffpunkt Klassik“ sich fasziniert zeigt, „wie Katharina Deserno zwischen den Klangsprachen von Violeta Dinescu und Johann Sebastian Bach wechselt“.

Und erst kürzlich schrieb Günter Buhles in der Fachzeitschrift „Das Orchester“: „Katharina Desernos Interpretationen der Bach’schen Suiten sind meisterhaft. Wie es für Bach ja gilt, verzichtet sie auf jedes vordergründige Ausspielen von Virtuosität. Mit maßvoller Dynamik baut sie weite Spannungsbögen. Konzerte mit allen Zyklen dieser CD dürften ein Erlebnis sein.“

Mehr Informationen zum Tonträger finden Sie hier.