Projekt Beschreibung

  • Foto: © Sally Plöger

Jason Bartsch

Jason Bartsch, geboren 1994, lebt als Musiker, Autor und Moderator in Bochum. Seit 2013 tourt er als Bühnenkünstler zunächst mit seinen Texten, später mit seinen Liedern durch den deutschsprachigen Raum. Seine Texte sind u.a. ausgezeichnet mit dem Nachwuchsförderpreis des Landes NRW, sein letztes Album („Eine Idee für das Klappen aller Dinge“) und die anschließende Tournee wurden von der Initiative Musik gefördert. Seine sich zunehmend erweiternde Sammlung an Lyrik über die verschiedenen Gesichter des Ruhrgebiets und die Verantwortung einer Region im Wandel eröffneten Ausstellungen und gaben Input zu politischen Diskussionen über die Zukunft des Ballungsraums. Seit einigen Jahren begleitet Bartsch Veranstaltungen im gesamten Ruhrgebiet auch in Form von sogenannten Poetic Recordings, unmittelbaren lyrischen Zusammenfassungen des Gesagten, z.B. für die Grüne Hauptstadt Essen, Zehn nach Zehn, Bildungskonferenzen und die Ruhrkunstmuseen.

https://www.jasonbartsch.com/

Diskografie

  • Ensemble Ruhr, Jason Bartsch

    Äcker des Ruhrgebiets

    17,90 
    Eine Symbiose aus Slam Poetry und klassischer Musik 2018 wurde die letzte Tonne Steinkohle gefördert. Damit endete die Ära der über 100 Jahre alten Geschichte des Bergbaus im Ruhrgebiet. Gemeinsam mit Poetry-Slammer Jason Bartsch beleuchtet das Ensemble Ruhr in Wort und Musik den Strukturwandel nach dem Ende des Bergbaus. Mit dem Projekt „Äcker des Ruhrgebiets“ gelingt ihnen eine einzigartige Symbiose aus Slam Poetry und klassischer Musik.

Merken

Merken

Merken

Titel

Nach oben